Die optimale Ernährung

Optimale Ernährung um abnehmen zu können

Wer abnehmen möchte, sollte sich gut überlegen, wie genau er dies bewirken möchte. Zum einen ist die Nahrung wichtig, die man zu sich nimmt. Zum anderen ist es aber auch wichtig, viel zu trinken und auch das richtige zu trinken. Dann sollte man auch nicht vergessen, dass man sich bewegen muss, wenn man Gewicht verlieren möchte.

Optimale Ernährung ist wichtig und macht viel aus. Man braucht keine Diät im eigentlichen Sinne abzuhalten, nach der man wieder alles zunimmt, was man abgenommen hat. Ernährt man sich kalorienarm und isst neben dem Frühstück und dem Mittag viel Obst und Gemüse als Zwischenmahlzeiten, statt den Heißhunger mit Süßigkeiten oder Fast Food zu stillen, macht man schon einmal viel richtig. Dazu sollte man viele Vollkornprodukte essen und auch etwas mehr auf Kohlenhydrate verzichten. Statt Nudeln und Kartoffeln, sollte man mehr auf Reis setzen. Auf Fett und Zucker sollte man bei der Ernährung zum größten Teil verzichten, sicherlich darf man auch mal ein Nutella-Brot essen, aber es sollte eher eine Ausnahme sein und nicht regelmäßig gegessen werden. Umso  mehr man auch Süßigkeiten und Fett verzichtet, desto besser kann auch das Fett von den Hüften schmelzen. Ernährungsberater sagen, dass man grundsätzlich morgens gut frühstücken darf, aber auch mit Müsli und Obst. Dann beim Mittagessen, sollte man vor der Mahlzeit ein Glas Wasser trinken, damit im Magen nicht mehr ganz so viel Platz ist. Dann sollte man mehr Gemüse oder Salat als Fleisch, Nudeln, Kartoffeln oder anderes haben. Salat und Gemüse, wenn man auf fette Saucen verzichtet, haben wenige Kalorien, machen aber auch satt. Und am Abend sollte man am besten gar nichts mehr essen, wenn es nicht anders geht, dann nur Obst oder Reiswaffeln. Noch besser wäre es, ab 17 oder 18 Uhr nichts mehr zu sich zu nehmen.

Optimale Ernährung – Trinken nicht vergessen!

Optimale Ernährung haben Sie nun schon einmal näher kennengelernt, hierzu zählen aber auch die Getränke. Kaffee und Tee sollte man nur noch ohne Zucker zu sich nehmen. Dazu sollte man auf Säfte verzichten und lieber Schorlen trinken. Noch besser wäre es, wenn man auch darauf verzichten kann und nur puren Tee und Wasser trinkt. Ganze 2-3 Liter sollten es am Tage sein. So entschlackt der Körper richtig und man führt nicht aus Versehen über Getränke Zucker zu. Außerdem hat man auch den Vorteil, das so viel Wasser am Tage Kopfschmerzen vorbeugen kann, fitter macht, das Bindegewebe strafft, Falten aufpolstert und auch sättigend ist. Wer wirklich jeden Tag viel trinkt und das auch vor den Mahlzeiten, wird weniger Hunger verspüren und sich auf Dauer wohler fühlen. Und gerade die ersten Tage, wo man wirklich 2-3 Liter Wasser trinkt, wird man herrlich entschlacken und schon etwas abnehmen. Denn die meisten Menschen trinken viel zu wenig und das über Jahre. Das Abnehmen über das viele Trinken funktioniert aber nur wenige Tage, ist der Körper entschlackt, wird es nicht mehr auf das Gewicht in dem Sinne wirken. Aber der Fakt, dass man schneller satt und auch länger satt ist, bleibt bestehen und deshalb sollte man auf das viele Trinken  nicht verzichten. Es gehört einfach zu einer optimale Ernährung dazu, wie auch das Obst!

Der Ernährungsberater kann helfen

Im Grunde ist es nicht schwer, die Ernährung umzustellen und gesünder zu essen und zu trinken. Aber doch ist es so, dass es manchen Menschen schwer fällt und sie einen Ernährungsplan brauchen und eine gute Beratung. Diese findet man über den Ernährungsberater, welcher seinem Klienten ausgiebig berät und schaut, wo sich dieser falsch ernährt und was man umstellen kann. Wenn man gar nicht auf etwas Süßes verzichten kann, wird der Ernährungsberater gewisse Dinge aufführen, die einem dabei helfen. So zum Beispiel die Banane, umso reifer diese ist, desto süßer schmeckt sie auch. Oder aber die Zartbitterschokolade, die man ruhig im Haus haben darf und wovon man ein Stück lutscht, wenn man sich zu sehr quält und etwas Süßes braucht.  Dies sind nur zwei kleine Beispiele, der Ernährungsberater kann noch mehr aufzählen und wird mit seinem Klienten einen bestimmten Plan ausarbeiten, mit dem es leicht ist, die Ernährung nach und nach umzustellen.

Für die optimale Ernährung kann Bewegung helfen!

Optimale Ernährung kann in den ersten 2-3 Wochen viel bewirken, aber irgendwann fehlt noch etwas und das ist die Bewegung. Denn ehrlich: Viele Menschen bewegen sich viel zu wenig, sitzen viel vor dem PC, nicht nur beruflich, sondern auch privat und können dann auch nicht abnehmen, wenn sie sich gesund ernähren.  Erst einmal wird es klappen, vor allem dann, wenn man vorher viel gegessen hat und sehr ungesund. Dann ist die Ernährungsumstellung erst einmal ein Booster und einige Kilos werden verschwinden. Aber dann ist plötzlich Stopp und ohne Bewegung wird sich auch nichts mehr tun. Wie muss man sich aber nun bewegen, um abnehmen zu können? Hier kommt es ganz auf die eigene Persönlichkeit an. Als erstes sollte man kleine Wege ohne Auto erledigen, schon hat man etwas Bewegung. Anstatt einen Lift zu nehmen, sollte man Treppen nehmen. Man sollte immer alles selbst tun und nicht einen Arbeitskollegen oder Kinder oder Partner bitten, den Tee mit aus der Küche zu bringen, die Papiere vom Nachbarschreibtisch zu reichen oder anderes. Jeder Schritt mehr kann schlanker machen!

Geht es jedoch um die gezielte Bewegung um noch mehr abnehmen zu können, sollte man sich am besten eine halbe Stunden durchgehend bewegen. Ob man nun einen Spaziergang macht und dabei schneller als gewöhnlich läuft. Ob man sich dem Joggen zuwendet oder zu Hause dem Rudergerät, spielt eigentlich keine allzu große Rolle. Denn mit der optimale Ernährung und der Bewegung wird man gut abnehmen können.

Wer schneller Fett verbrennen möchte, sollte den Ausdauersport für sich wählen, denn hier powert man sich richtig aus und nimmt natürlich dementsprechend anders ab, als wenn man zu einem Spaziergang aufbricht. Nur bevor man gar  nichts tut, ist auch der Spaziergang eine große Hilfe. Und wenn man dabei mal hier und da schneller läuft oder sogar etwas rennt, hat man auch schon eine Art Sport für sich gefunden. Wem oft die Knochen schmerzen und Sport deshalb eher eine Qual ist, sollte sich für das Schwimmen entscheiden. Schwimmen schont die Knochen, man wird eher vom Wasser getrieben und alle Anstrengung im Wasser fällt leichter.

Fazit über die optimale Ernährung!

Optimale Ernährung ist durch eine Nahrungsumstellung zu erzielen. Man kann die Ernährung selbst umstellen oder aber sich von einem Ernährungsberater dabei helfen zu lassen. Stellt man die Ernährung dauerhaft um und trinkt dazu vernünftig und kümmert sich auch um die Bewegung, wird man nicht nur abnehmen, sondern mit der Zeit auch das optimale Gewicht halten können und das ohne Diät-Qualen.

Wer viel trinkt, verspürt weniger Hungergefühl und ist schneller satt. Man entschlackt mit dem Trinken und festigt das Bindegewebe und polstert sogar Falten auf. Das alleine ist schon Grund genug, von jetzt an jeden Tag 2-3 Liter Wasser am Tag zu trinken. Mit der richtigen Bewegung nimmt man besser ab und wird sich auch wohler fühlen. Denn Bewegung sorgt nicht nur dafür, dass man Fett und Kalorien verbrennt, sondern dass man auch den Stress abbaut, was auch wieder gesund ist.

Optimale Ernährung und Bewegung bewirken somit mehr, als nur die Gewichtsabnahme. Man wird sich mit der Zeit viel wohler in seiner Haut fühlen und ist weniger gestresst! Man kann das Immunsystem stärken, wird weniger krank sein und wird durch das viele Trinken auch besser nachdenken können. Man ist leistungsstärker und nicht mehr so schnell müde! Es lohnt sich also, an seinen Körper zu denken und sich der optimale Ernährung zuzuwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *